Kinderbuch „Mama Muh und die Krähe“ wurde in der Kinder- und Jugendbibliothek lebendig!

Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins wurde  die Kinder- und Jugendbibliothek am 19. Und 20. Oktober 2017 zur Theaterbühne, für die fleißige Hände Regale  verschoben und  Stühle schleppten.  Hertener Vorschulkinder und Kinder der Christy-Brown-Schule wurden zu insgesamt 4 geschlossenen Vorstellungen des Kindertheaterstücks „Mama Muh und die Krähe“ nach dem beliebten Buch von Jujja Wieslander eingeladen. Dieses Angebot haben 23 Hertener Kindertageseinrichtungen sowie drei Klassen der Christy-Brown-Schule angenommen und konnten die ungewöhnliche Kuh Mama Muh und ihre beste Freundin, die Krähe, in Aktion erleben.

Diese Veranstaltungsgroßaktion fand im Rahmen der frühkindlichen Leseförderung in der Veranstaltungsreihe „Kinderbücher werden lebendig“  statt.

Alle Kinder gingen begeistert mit, sangen und tanzten auf einem Bein und machten tolle Drehungen zusammen mit Mama Muh und konnten über ihr – für eine Kuh-  sehr ungewöhnliches Verhalten herzlich lachen.

Am Donnerstagnachmittag gab es noch eine öffentliche Veranstaltung, an der viele Kinder in Begleitung ihrer Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel begeistert teilnahmen. Natürlich sangen die Erwachsenen kräftig mit, beim Tanzen gab es allerdings eine gewisse Zurückhaltung .

Durch die Inszenierung eines Kindertheaterstücks nach  einem bekannten und beliebten Kinderbuch werden bereits bei Kindern im Kindergartenalter Spaß und Interesse an Büchern und Kinderliteratur  geweckt und gestärkt.

Danke, lieber Förderverein, für die finanzielle Unterstützung.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.