Buchtipp des Monats: “Fever” von Deon Meyer

Südafrika in einer nahen Zukunft: nach einer weltweiten, überwiegend tödlich verlaufenden Fieberepidemie ist das Land nahezu menschenleer und zerstört. Der 13jährige Nico und sein Vater Willem suchen nach anderen Überlebenden, um eine neue Siedlung gründen zu können, die auf humanen Prinzipien beruhen soll – Amanzi. Nach und nach finden sich neue Bewohner in Amanzi ein. Unter der Führung von Willem und einigen anderen wächst die Siedlung stetig und erfolgreich. Doch schon bald müssen die Siedler mit Problemen von innen (Hunger und Intrigen) und außen (Angriffe durch kriminelle Banden) kämpfen.

Der spannend und unterhaltsam erzählte Endzeit-Roman schildert realistisch den Neuaufbau einer Gesellschaft und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Am Ende der Geschichte werden auch die Ursachen der Epidemie aufgedeckt, und das geschilderte Szenario scheint mir leider nicht komplett unrealistisch …

Wenn Sie wissen möchten, ob das Buch in der Bibliothek verfügbar ist, klicken Sie bitte hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.