Schlagwort-Archive: Preisgekrönt

Literaturnobelpreis 2016: And the winner is … Bob Dylan!

Er wurde schon so oft als Titelanwärter für den Literaturnobelpreis gehandelt, dass seine diesjährige Auszeichnung fast schon wieder überraschend kommt: Der Nobelpreis für Literatur 2016 geht an Bob Dylan „für seine poetischen Neuschöpfungen in der großen amerikanischen Gesangstradition“. Mit Dylan wird zum ersten Mal ein Songwriter mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Bob Dylan gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts, der insbesondere die Entwicklung der Popmusik wie kaum ein anderer beeinflusst hat. Seit Anfang der 1960er Jahre schrieb Dylan mehr als 600 Lieder, seine Platten und Konzerttourneen, zahlreiche Biographien sowie cinematografische Ehrungen machten ihn zu einer Rocklegende. Das Newsweek Magazine schrieb über ihn: “Dylan ist für den Pop das Gleiche wie Einstein für die Physik.”

Dabei ist der Literaturnobelpreis nicht seine erste große Auszeichnung: 2008 erhielt er für seinen weitreichenden Einfluss auf die Popmusik und die amerikanische Kultur sowie seine “lyrischen Kompositionen von außerordentlicher dichterischer Kraft” einen Pulitzer-Sonderpreis für sein Lebenswerk, und im Mai 2012 verlieh ihm US-Präsident Barack Obama die “Presidential Medal of Freedom”, die höchste zivile Auszeichnung der USA. (Quelle: Eintrag “Dylan, Bob” in Munzinger Online/Personen)dylan

In der Stadtbibliothek Herten sind neben diversen Alben des amerikanischen Songwriters auch verschiedene literarische Veröffentlichungen und Songbooks im Bestand vertreten.
Sie sind derzeit im Erdgeschoss der Bibliothek zu finden.

 

Der Literaturnobelpreis 2015 geht an Swetlana Alexijewitsch

In diesem Jahr wird der Literaturnobelpreis an die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch verliehen. Damit geht der begehrte Preis, der seit 1901 vergeben wird, zum 14. Mal an eine Frau und erstmals an eine Journalistin. Das Nobelkomitee zeichnet sie aus “für ihr vielstimmiges Werk, das dem Leiden und dem Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt”.

Swetlana Alexijewitsch, 1948 in der Ukraine geboren und in Weißrussland aufgewachsen, arbeitete als Reporterin. Über die Interviews, die sie dabei führte, fand sie zu einer eigenen literarischen Gattung, dem dokumentarischen »Roman in Stimmen«. Alexijewitschs Werke wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt, und sie wurde bereits vielfach ausgezeichnet. 2013 erhielt sie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Alexijewitsch_24150_MR1.inddIn der Stadtbibliothek Herten ist die Autorin bis jetzt mit dem Titel “Secondhand-Zeit” vertreten, den es sowohl in gedruckter Form als auch digital als e-Book gibt. Weitere Titel von Swetlana Alexijewitsch werden natürlich schnellstens bestellt und eingearbeitet.

Literaturnobelpreis: And the winner is … Patrick Modiano!

Nach der gestrigen Verleihung des Literaturnobelpreises an den französischen Schriftsteller Patrick Modiano setzt – wie in jedem Jahr – auch sofort die Nachfrage nach den Büchern des Preisträgers ein. In der Stadtbibliothek Herten ist der Autor bis jetzt mit 2 Werken vertreten, die es aber in verschiedenen Formen gibt: ” Im Café der verlorenen Jugend” ist sowohl als Buch als auch als Hörbuch im Bestand, den Titel “Der Horizont” gibt es Buch und als eBook. Weitere Titel des Autors werden natürlich schnellstens bestellt und eingearbeitet.

modiano_jugendmodiano_horizont