Schlagwort-Archive: e-Ausleihe

Onleihe-Updates für App und Tolino

Onleihe-App: Version 5.9.1 verfügbar

Onleihe: App-Icon

Bild: divibib GmbH

Letzte Woche gab es bei der App mal wieder ein „großes“ Update auf die Version 5.9. Dieses hat anscheinend zu diversen Problemen auf manchen Smartphones und Tablets geführt. Die Onleihe-Betreiberfirma hat bereits nachgebessert, seit vorgestern steht ein Update 5.9.1 in den App-Stores von Apple und Google bereit.

Folgende Punkte wurden korrigiert:

  • Das Abspielen von eAudios auf Android-Geräten mit Android 12 und höher ist wieder möglich.
  • Die Nutzung der Onleihe-App auf älteren Geräten mit Android-Versionen unter 8.0 ist ebenso wieder möglich (siehe Hinweis zur Installation unten)
  • Eine Anmeldung mit dem Login-Verfahren OpenID Connect unter iOS ist bei Bibliotheken, die diesen Dienst nutzen, wieder möglich.

So installieren Sie das Onleihe-Update

  • Führen Sie eine Neuinstallation der Onleihe-App durch. Siehe dazu:
    https://hilfe.onleihe.de/display/ON/Saubere+Neuinstallation+der+Onleihe-App
  • Um das Korrektur-Update zu installieren, rufen Sie danach den Google Play Store (für Android) oder den Apple App Store (für iOS) auf Ihrem Gerät auf, suchen Sie nach “Onleihe” und laden Sie die dort jeweils angezeigte App-Version herunter.
    Geräten mit Android-Versionen unter 8.0 wird automatisch die App-Version 5.8.2 vorgeschlagen, Geräte mit Android 12 oder höher bekommen die Version 5.9.1.

Weiterhin gibt es allerdings vereinzelt folgende Probleme bei einigen iOS-Geräten:

  • Beim Umblättern ändert sich die Fortschrittsanzeige nicht und der Balken für den Lesefortschritt bewegt sich nicht
  • Der Balken für den Lesefortschritt kann nicht durch Ziehen verschoben werden
  • Lesezeichen können nicht gesetzt werden
  • Der Button für das Inhaltsverzeichnis fehlt
  • Der Lesefortschritt wird nicht gespeichert, beim erneuten Öffnen des Titels startet dieser wieder bei Seite 1

Wer die Programmierer bei der Fehlersuche unterstützen möchte kann im userforum hinterlassen, mit welchem Gerät und mit welcher iOS-Version das beschriebene Verhalten auftritt.

Diese Neuerungen sind im Onleihe-Update 5.9 enthalten:

  • Integration der Web-Reader Technologie (bekannt durch die Funktion “Lesen im Browser” in der Web-Onleihe).
  • Umfassende Veränderungen und neue Oberfläche zum Lesen von Medien in der Onleihe-App.

Folgende Fehlerkorrekturen wurden vorgenommen:

  • Filtereinstellungen greifen wieder korrekt.
  • Der Hörbuch-Fortschritt bei eAudios kann wieder in der App gespeichert werden und das ohne die Aktivierung der “Gesamtspieldauer”.
  • Android: Leseproben werden wieder korrekt geladen.

Tolino

Software-Version 15.3.2

Foto: Stadtbibliothek

Auch für die E-Book-Reader von Tolino steht seit ein paar Wochen ein Update zur Verfügung, aktuell auf die Version 15.3.2. Um den E-Reader zu aktualisieren verbinden Sie den Tolino mit dem WLAN und tippen Sie im 3-Strich-Menü auf „Informationen & Hilfe“, dort finden Sie eine Schaltfläche „Nach neuer Version suchen“.

Bitte beachten:

Der neue Tolino Vision 6 kann nicht mehr direkt mit Adobe Digital Editions verbunden werden. Hinweise und Ausweichmöglichkeiten finden Sie auf der Tolino-Website.

Die neue Version 15.3.2 bügelt einige Ungereimtheiten der vorherigen aus, insofern ist eine Installation durchaus zu empfehlen.

Falls Sie keine neue Version finden, haben Sie entweder einen neueren Tolino (Vision 6 und Epos 3 sind bereits bei Version 15.4) oder einen sehr alten (Shine 1 bleibt bei 10.5). Eine Übersicht über die aktuelle Softwareversion finden Sie auf der Update-Seite von Tolino.

Probleme bei Tolino Shine

In letzter Zeit erreichen uns hin und wieder Meldungen, dass auf dem Tolino die Onleihe-Seite nicht aufgerufen werden kann: Das bisherige Lesezeichen funktioniert nicht mehr, auch ein direkter Aufruf der Onleihe (www.onleihe.de/kreisre) im Web-Browser scheitert. Wenn andere Internetseiten ohne Fehler aufgerufen werden können, liegt dies wahrscheinlich daran, dass eine alte Version der sicheren Internetverbindung nicht mehr unterstützt wird. Dies betrifft z.B. den alten Tolino Shine „1“. (Mit dem Tolino Shine 2 haben wir es getestet, bei uns war alles in Ordnung.)

Hier kann man sich behelfen, indem man die E-Books mit dem Programm Adobe Digital Editions auf den Tolino überspielt. Auf den Hilfe-Seiten der Onleihe finden Sie dazu eine Anleitung.

Leseerlebnis einschalten

Falls nach dem Download eines E-Books auf dem E-Book-Reader statt des Covers nur ein Zahlen-Buchstaben-Wirrwarr angezeigt wird, schalten Sie bitte das Beta-Feature „Leseerlebnis“ ein. Sie finden dies im 3-Strich-Menü des Tolino unter „Einstellungen“ > „Leseeinstellungen“. Der Schalter sollte auf „on“ stehen.

Noch Fragen?

Wir helfen gerne weiter, wenn etwas nicht funktioniert. Rufen Sie uns zu den Öffnungszeiten an (02366-303650) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an stadtbibliothek@herten.de

Unsere Onleihe-Sprechstunde findet zur Zeit nicht mehr regelmäßig statt. Falls wir ein Problem nicht aus der Ferne lösen können, finden wir sicher einen Termin, um vor Ort in der Bibliothek gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

E-Books in Farbe? Neue E-Reader von PocketBook und Tolino

In der Bibliothek kann man bereits seit Längerem E-Book-Reader ausleihen – wenn Sie die Onleihe unverbindlich ausprobieren wollen oder testen möchten, wie die Handhabung eines dieser Geräte ist. Bisher hatten wir eine Reihe von Tolinos zur Verfügung, aber es gibt interessante Alternativen.

Geräte: PocketBook Touch Lux 5, PocketBook InkPad Color, Tolino Vision 5, Tolino Page 2

Foto: Stadtbibliothek

PocketBooks: Musik, Farbe und Apps

Neu im Bestand sind unsere E-Reader von PocketBook. Prinzipiell funktionieren diese wie die Tolinos: auch dort gibt es einen Browser, mit dem man z.B. die Onleihe im Kreis Recklinghausen aufrufen kann, um sich E-Medien herunterzuladen. Um die Nutzung zu vereinfachen haben die PocketBooks aber außerdem eine Onleihe-App.

Zusätzlich bieten die Geräte von PocketBook einige Besonderheiten. Das InkPad Color hat wie der Name schon sagt Farbwiedergabe und ist damit z.B. eher für Zeitschriften oder Comics geeignet als die normalen graustufigen E-Ink-Displays.
Außerdem ist im InkPad ein Audio-Player eingebaut, d.h. Sie können während des Lesens Musik hören. Das funktioniert sowohl kabelgebunden über eine USB-C-Buchse als auch mittels Bluetooth. Die Hörbücher der Onleihe sind damit leider nicht aufrufbar, aber eigene oder gekaufte können Sie in einer Reihe von Audioformaten (MP3, OGG etc.) nutzen.

Sowohl das InkPad Color als auch das Touch Lux 5 haben eine Reihe praktischer Apps wie Taschenrechner, Uhr und Kalender. Auch Spiele sind bereits vorinstalliert: Sudoku, Schach u.a. Und wer (noch) RSS-Feeds kennt: Diese Kurznachrichten können mit einer App auf dem PocketBook abonniert werden.

Auf Youtube gibt es ein kurzes Erklärvideo, wie man die Onleihe mit einem Gerät von PocketBook verwendet.

Tolino Vision 5 und Page 2

Des Weiteren haben wir unseren Bestand an Tolinos erweitert: Der Tolino Vision 5 ist etwas größer (7 Zoll), hat neben dem Touch-Screen Tasten z.B. zum Blättern und eine höhere Auflösung. Der Tolino Page 2 ist genauso schnell, hat aber keine Tasten und ist nur 6 Zoll groß.

Diese E-Book-Reader sind ebenfalls weiterhin bei uns ausleihbar:

Ausleihe der Geräte

Die E-Book-Reader können wie normale Bücher mit einem gültigen Leseausweis für 4 Wochen entliehen werden. Fragen Sie danach an der Servicetheke im EG.

Alle E-Reader sind im Medien-Katalog erfasst und können darüber auch vorgemerkt werden.

Neues von der Onleihe-App

Update für Android- und Apple-Geräte

Bild: Onleihe

Die Onleihe-App wurde aktualisiert. In der Version 5.8 gibt es ein paar Neuerungen, einen kurzen Überblick gibt ein Video-Tutorial auf Youtube.

Folgendes ist erwähnenswert:

  • In den Reitern “Ausgeliehen” und “Auf dem Gerät” können Sie nun mehrere Medien gleichzeitig auswählen. Auf diese Weise muss man die E-Medien nicht mehr einzeln bearbeiten, sondern kann gleich eine Reihe von Titeln zurückgeben, vom Gerät löschen, auf den Merkzettel schieben oder laden.
    Einfach etwas länger auf einen der Titel klicken, dann wird dieser markiert und man kann weitere Titel anklicken. Über das 3-Punkte-Menü kann die gewünschte Aktion ausgewählt werden.
  • Filtereinstellungen können gespeichert werden.
  • Wenn der e-Audio-Player im Vollbild aufgerufen ist (nicht in der Mini-Version) kann man nun auch in 5-Minuten-Schritten spulen und Lesezeichen setzen.
    Letzteres funktioniert, indem man an der gewünschten Stelle rechts oben im Titelbild auf das Lesezeichen-Symbol klickt. Im Fortschritts-Balken erscheint dann ebenfalls ein Symbol, dieses kann angetippt werden.
  • Der Suchverlauf kann gelöscht werden.

Die Startseite kann bei den Einstellungen ebenfalls geändert werden. Wer beim Aufrufen der App wie bisher gerne sehen möchte, was es neues gibt, lässt die Empfehlungen. Wer direkt einen der heruntergeladenen Titel aufrufen und weiterlesen möchte stellt um zu „Auf dem Gerät“.

Außerdem kann man jetzt die Farbgebung der App ändern und die Auswahlliste der Bibliotheken soll schneller geladen werden.

Auch einige Fehler wurden behoben:

  • Eine falsche Koppelung einiger Titel mit dem alten Adobe DRM wurde korrigiert
  • Die Filterung nach e-Magazines zeigt nun mehr als 15 Vorschläge an
  • Android: Bei Aktivierung des Sleeptimers eines pausierten e-Audios wird nun das Hörbuch nicht mehr nach Ablauf der festgelegten Zeit ungewollt fortgesetzt

Die Unterstützung von Hörbüchern mit Textbeilage (Mixed-Content-Titel) ist leider weiterhin fehlerhaft und nicht im Update enthalten.

Onleihe-App jetzt auch bei Amazon

Die kostenlose Onleihe-App für Android steht nun zusätzlich auch in der aktuellen Version 5.8 im Amazon Appstore zur Verfügung. Sie läuft damit erstmals auch auf den Tablets der Kindle Fire Familie. Es handelt sich hierbei um die gleiche App, die auch im Google Play Store bereitgestellt wird.

Bisher ließ sich die Onleihe auf den von Amazon angebotenen Fire Tablets nur im Web-Browser öffnen. Nun bietet Ihnen die Android-App eine weitere Möglichkeit zur Nutzung.

Sie finden die App ganz einfach unter dem Stichwort “Onleihe” bei amazon.de zum kostenlosen Download.

Bitte beachten: Aktuell kann bei Fire-Tablets nach der Ausleihe von e-Audios beim Tippen auf den Button “Anhören” oder “Laden” folgende Fehlermeldung auftreten:

Error while initializing the SDK

Der Audioplayer oder die App muss in diesem Fall beendet werden, damit die Meldung geschlossen wird.

Eine Korrektur ist bereits in Bearbeitung.

Noch Fragen?

Wir helfen gerne weiter, wenn etwas nicht funktioniert. Rufen Sie uns zu den Öffnungszeiten an (02366-303650) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an stadtbibliothek@herten.de

Unsere Onleihe-Sprechstunde findet zur Zeit nicht mehr regelmäßig statt. Falls wir ein Problem nicht aus der Ferne lösen können, finden wir sicher einen Termin, um vor Ort in der Bibliothek gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

 

Erklär-Videos

Mit einem Lese-Ausweis können Sie die digitalen Angebote der Stadtbibliothek Herten kostenlos von zuhause oder unterwegs nutzen.

Für alle, die gerne noch mehr über die Angebote erfahren möchten haben wir kurze Erklär-Videos erstellt. Die folgenden Themen stehen zur Zeit zur Verfügung.

Die Onleihe

Grundlegendes zur Nutzung von E-Books und anderen E-Medien:

Video: Stadtbibliothek Herten

Die Nutzung der Onleihe mit einem E-Book-Reader wird hier erklärt:

Video: Stadtbibliothek Herten

Die DigiBib

Mit der digitalen Bibliothek können Sie für Referate, Facharbeiten oder anderes nach Büchern, Zeitschriftenaufsätzen oder Internetseiten suchen.

Die DigiBib: Literaturrecherche und mehr (Titelbild)

Video: Stadtbibliothek Herten

Der Brockhaus Wissensservice

Das Nachschlagewerk ist online zugänglich, außerdem gibt es Online-Kurs und Tipps für Referate.

Video: Stadtbibliothek Herten

Titellisten im Online-Katalog

Wenn Sie z.B. für den Abholservice „Bibliothek to go“ eine Liste mit Titeln erstellen und versenden möchten, erfahren Sie hier, wie das geht.

Video: Stadtbibliothek Herten

Onleihe am 14.01.2020 offline

Achtung, am Dienstag 14.01.2020 steht die Onleihe nicht zur Verfügung.

Wegen Arbeiten zum Anbieterwechsel wird die Onleihe in der Nacht vom Montag auf Dienstag ab 00:00 Uhr abgeschaltet.
Nach Schätzung der Betreiberfirma wird die Onleihe ab Mittwoch wieder zur Verfügung stehen.

Vormerkungen und Ausleihen
Die Verarbeitung der Vormerkungen wird entsprechend ausgesetzt, d.h. NutzerInnen sollten keine Reservierungen verpassen.
Bis einschließlich 13.01.2020 können eMedien ausgeliehen werden. Es wird empfohlen, an diesem Tag ausgeliehene eMedien sofort herunterzuladen, da auf einem Gerät befindliche e-Medien nicht von den Arbeiten betroffen sind.

Wartungsarbeiten in der Onleihe am 15.07.2019

Nutzer der Onleihe müssen am Montag, 15.07.2019, mit Ausfällen in der Onleihe rechnen. Für diesen Tag wurden für die Zeit zwischen 8 und 14 Uhr kurzfristig Wartungsarbeiten angekündigt.

Davon betroffen sind sowohl die Web-Onleihe, als auch die Onleihe-App und die eReader-Onleihe. Bei Anmeldung, Ausleihen und den Ansichten auf den Onleihen wird es zu Beeinträchtigungen kommen.

Im Userforum der Onleihe können Sie sich am Wartungstag über den Stand der Wartungsarbeiten informieren.

Wartungsarbeiten in der e-Ausleihe am 26.09.2018

Nutzer der e-Ausleihe müssen am kommenden Mittwoch, 26.09.2018, mit Ausfällen in der e-Ausleihe rechnen. Für diesen Tag wurden für die Zeit zwischen 9 und 18 Uhr Wartungsarbeiten angekündigt.

Davon betroffen sind sowohl die Web-Onleihe, als auch die Onleihe-App und die eReader-Onleihe, in allen Bereichen wird es Einschränkungen bei der Nutzung geben.

Im Userforum der Onleihe wird am Wartungstag über den Stand der Wartungsarbeiten informiert.

Keine Rückgabe am kommenden Sonntag (10.01.16)

Ausrufezeichen_rot_rund.jpg

Aufgrund von Serverarbeiten wird die Rückgabe von Medien am Sonntag, 10.01.2016, nicht möglich sein.

Die Serverarbeiten beginnen um 10.00 Uhr, ab diesem Zeitpunkt werden die Rückgabeterminals den ganzen restlichen Tag außer Betrieb sein. Erst ab Montag, 11.01.2016, um 5 Uhr können Sie wieder Medien an der Außenrückgabe abgeben.

Aus dem gleichen Grund wird auch der Onlinekatalog am Sonntag nicht erreichbar sein. Verlängerungsanträge können Sie uns während dieser Zeit per Email schicken.

Die Anmeldung bei unseren weiteren Onlineangeboten (e-Ausleihe, Digibib und Munzinger-Datenbanken) wird ebenfalls durch die Wartungsarbeiten gestört sein.

 

Wichtige Neuerung im Online-Katalog

Nach Einspielen eines Updates für unseren Online-Katalog ist dieser nun wieder erreichbar. Auch die Anmeldung in der e-Ausleihe, der Digibib und der Munzinger-Datenbank funktioniert nun wieder.

Eine wichtige und erfreuliche Neuerung gibt es für alle Leser, die die Onlineverlängerung nutzen:

alle

Bei der Funktion „Alle verlängern“ ist ab sofort keine zusätzliche „Bestätigung“ mehr notwendig. Die neue Leihfrist wird sofort umgesetzt und über die Schaltfläche „Zurück zum Konto“ kann man wieder zur Kontoansicht wechseln.

zurueck