Wir sind ab sofort auch bei Instagram

Neue Social-Media-Auftritte für Bibliothek und “KuBi Herten”

Pünktlich nach den Sommerferien haben wir tolle Neuigkeiten in Sachen Social Media. Es gibt nicht nur den neuen Bibliotheks-Instagram-Kanal “zwischen_den_regalen”.
Zusammen mit der CreativWerkstatt, dem Kulturbüro und der Volkshochschule haben wir einen gemeinsamen Social-Media-Auftritt “KuBi Herten” gegründet, auf dem wir News und Infos aus allen vier Einrichtungen mit euch teilen.

 

Folgt der Bibliothek bei Instagram

Wir freuen uns sehr, dass ihr uns ab sofort auch bei Instagram folgen könnt. Auf unserem Profil “zwischen_den_regalen” nehmen wir euch mit in unseren Bibliotheksalltag. Klickt doch mal rein und hinterlasst uns einen Kommentar oder ein Like.

Hier findet ihr die Bibliothek bei Instagram:
https://www.instagram.com/zwischen_den_regalen/

 

Facebook – Aus Glashaus Herten wird KuBi

Auch bei Facebook gibt es heute tolle Neuigkeiten. Ab sofort informieren wir euch dort gemeinsam mit der Creativwerkstatt, dem Kulturbüro und der VHS über die Kultur- und Bildungsangebote (KuBi) in Herten.

Hier findet ihr KuBi bei Facebook:
https://www.facebook.com/kubiherten/

KuBi bei YouTube

Ihr könnt uns auch auf YouTube zuschauen. Auf dem “Kultur- und Bildungskanal Herten” teilen das Kulturbüro, die Creativwerkstatt, die VHS und die Bibliothek ihre Inhalte im Videoclip.

Hier findet ihr KuBi bei YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UCh6RiZG7rL7nuDpchS9aJyg/featured

KuBi bei Instagram

Last but not least: Unseren gemeinsamen KuBi-Kanal “kubi_herten” gibt es auch bei Instagram. Wir freuen uns über eure Kommentare und Likes.

Ihr findet ihn hier:
https://www.instagram.com/kubi_herten/

© Alle Bilder von raphaelsilva bei Pixabay

„Papas Seele hat Schnupfen“ – Kinderleicht erklärt für Groß und Klein

Musikalische Lesung am 24. August im Glashaus Herten mit anschließender Gesprächsrunde zum Thema „Depressionen in Familien“

„Papas Seele hat Schnupfen“ – verständlicher kann man den Kleinen wie aber auch den Großen nicht erklären, was eine Depression ist. Am Dienstag, 24. August 2021, um 19 Uhr ist Claudia Gliemann zu Gast in der Stadtbibliothek Herten, um aus ihrem gleichnamigen Buch, welches vielfach ausgezeichnet wurde, vorzulesen. Im Anschluss geht sie gemeinsam mit Fachleuten der LWL-Klinik Herten, des Caritasverbandes Herten und des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Recklinghausen ins Gespräch mit dem Publikum.

In ihrem Kinderbuch “Papas Seele hat Schnupfen” erzählt Claudia Gliemann die Geschichte der kleinen Zirkusartistin Nele, deren Vater an einer Depression erkrankt ist. Einfühlsam lässt sie Nele erzählen, wie sich die Krankheit langsam entwickelt hat, und vor allem auch, was ihrem Vater geholfen hat, damit es ihm wieder besser geht. Der Dumme August erklärt Nele, dass ihr Vater eine Krankheit der Seele hat und dass die Seele genauso krank werden kann wie der Körper. Seit 2017 ist Claudia Gliemann mit ihrem Buch in einem gemeinsamen Projekt mit AOK und Deutscher DepressionsLiga e.V., einem bundesweiten Verband von Betroffenen, in ganz Deutschland auf musikalischer Lesereise. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die bereits für letztes Jahr geplante Lesereise in Herten vorerst abgesagt werden.

Auf ihrer Lesereise 2021 wird sie nun am 24. August im Glashaus in Herten Station machen. An die Lesung schließt sich eine Gesprächsrunde gemeinsam mit der Autorin sowie mit Dr. Beate Cichon-Feldmann (Fachärztin in der Mutter-Kind-Einheit der LWL-Klinik Herten für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin) und Claudia Müller (Leiterin des Familienbüros des Caritasverbandes Herten und des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Recklinghausen) an. Moderiert wird die Runde durch Freia Lukat (Caritas Netzwerk). Es besteht die Möglichkeit, Fragen aus dem Publikum zu beantworten. Diese können vorab auch anonym eingereicht werden.

Eingeladen sind interessierte Bürgerinnen und Bürger, Lehrkräfte, Fachkräfte im Schul- und Erziehungsdienst sowie Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen.

Anmeldungen und Fragen an die Expertinnen zum Thema Depression nimmt Karoline Schmied (Glashaus Herten) entgegen, E-Mail k.schmied@herten.de. Der Eintritt ist frei.

Sommeraktion vom 13. Juli bis 31. August 2021

Foto: Stadtbibliothek

Auch in diesem Jahr können Eltern der neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler bei uns einen Schnupperausweis für ihr Kind bekommen. Dieser kann als nettes zusätzliches Geschenk in die Schultüte gepackt werden. Der kostenlose Schnupperausweis ist ab Ausstellungsdatum für drei Monate gültig und ermöglicht dem zukünftigen Schulkind die Ausleihe aller Medienarten.

Unser Angebot für Schulanfänger

In der Kinder- und Jugendbibliothek gibt es viel zu entdecken: Bilderbücher, Erstlesegeschichten, Vorlesebücher, Sachbücher, aber auch Kinder-CDs, -DVDs, Nintendo-DS und Nintendo-Switch-Spiele sowie ganz viele Tonies und einen tollen Bestand an Gesellschaftsspielen.

Wie funktioniert es?

Damit die Corona-bedingten Schutz-Maßnahmen eingehalten werden, werden wir die Ausweise im Vorfeld vorbereiten, so dass sie ab dem nächsten Öffnungstag abgeholt werden können.

Bitte nutzen Sie dieses Formular:

Schnupperausweis Schultüte

Leave this field blank
  • Auswählen
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Nichts gefunden
  • Auswählen
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Nichts gefunden
  • Auswählen
  • 2014
  • 2015
  • 2016

 

Ab dem 13. Juli 2021 können Sie uns diese Angaben per E-Mail an stadtbibliothek@herten.de schicken oder telefonisch unter 02366 / 303 650 übermitteln.

Die Abholung

Der fertige Schnupperausweis kann am nächsten Öffnungstag vom Erziehungsberechtigen abgeholt werden. Bitte denken Sie daran: Für die Abholung benötigen wir den Personalausweis des Erziehungsberechtigten. Außerdem ist die Unterschrift des Erziehungsberechtigten nach der Datenschutzverordnung erforderlich.

Unsere derzeitigen Öffnungszeiten:

  • Dienstag 10 bis 18 Uhr
  • Mittwoch 12 bis 16 Uhr
  • Donnerstag 14 bis 18 Uhr
  • Freitag 10 bis 13 Uhr
  • Samstag 10 bis 13 Uhr

Für aktuelle Änderungen beachten Sie bitte auch unsere Internetseite und unsere Facebook-Seite!

Gewinnspiel Escape-Room von “Verschlusssache”

Bild von Nino Carè auf Pixabay

Was könnt ihr gewinnen?
Nach dem tollen Erfolg unserer eigenen Escape-Rooms in den letzten Wochen dürfen wir zwei Gutscheine von “Verschlusssache” für den Escape-Room “Bibliothek der 1000 Bücher” verlosen. “Verschlusssache” bietet verschiedene Escape-Rooms in Herten und Umgebung an.

Wer kann teilnehmen?
Alle Leser*innen der Stadtbibliothek Herten

Wann?
Das Gewinnspiel läuft vom 23. – 30.06.2021

Wie?
Sendet uns eine Mail mit dem Betreff “Escape-Room Gewinnspiel” mit eurem Namen, eurer E-Mail-Adresse und eurer Leseausweis-Nummer an stadtbibliothek@herten.de

Die Auslosung findet am 01.07.2021 statt. Die Gewinner*innen werden per Mail benachrichtigt.

Die Gewinnübergabe findet am 03.07.2021 im Glashaus statt.

Rückkehr ins Märchenland: Escape-Room

Es wird wieder spannend für alle Exit-Fans und Interessierte ab 8 Jahren.

Foto: Stadtbibliothek

Am 11.06.2021 und 18.06.2021 um jeweils 18 Uhr findet ein Online-Escape-Room im Glashaus statt: eine Prinzessin hat sich in unsere Welt verirrt und braucht eure Hilfe für die Rückkehr ins Märchenland! Anhand von kniffligen Aufgaben und versteckten Hinweisen müsst ihr gemeinsam mit Dornröschen und einer Rätsel-Expertin der Stadtbibliothek den Weg zurück ins Märchenland finden.

Anmeldung

Der Escape-Room findet über die kostenlose Videokonferenz-Software „Zoom“ statt. Alle Personen ab 8 Jahren sind herzlich eingeladen. Interessierte können sich per E-Mail unter jugendbibliothek@herten.de anmelden. Das Angebot ist kostenlos, ein Leseausweis wird nicht benötigt.

Seit dem 08.06.2021 ist die Stadtbibliothek wieder eingeschränkt geöffnet [Update]

[Update 22.09.2021: es gibt wieder Arbeitstische und Sitzgelegenheiten für jeweils 1 Person, die Infotheke in der Kinder- und Jugendbibliothek ist wieder besetzt.]
[Update 31.08.2021: keine Einlasskontrolle, keine Beschränkung der Personenzahl]
[Update 13.07.2021: Erweiterung der Öffnungszeiten am Mittwoch, kein Abholservice mehr]
[Update 01.07.2021: Erweiterung der Öffnungszeiten, Abholservice nur noch mittwochvormittags]

Die Bibliothek öffnet seit Dienstag, den 08.06.2021, ihre Pforten, allerdings mit etwas anderen Einschränkungen als noch im März oder Ende letzten Jahres.

Die neuen vorläufigen Öffnungszeiten (Stand 13.07.2021)

Foto: Stadtbibliothek

Dienstag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch: 10 – 16 Uhr
Donnerstag: 14 – 18 Uhr
Freitag und Samstag: 10 – 13 Uhr

Ab dem 31.08.21 können wieder mehr als 20 Personen in die Bibliothek kommen, egal ob mit oder ohne einen Leseausweis. Beim Betreten der Bibliothek muss aber weiterhin ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Da die Bibliothek mittwochs von 10 – 16 Uhr geöffnet ist, wird der Abholservice “Bib to go” bis auf weiteres nicht mehr angeboten.

Diese Einschränkungen kennen Sie wahrscheinlich bereits

  • Die EInzelarbeitsplätze im 2. OG sowie die Sitzgelegenheiten auf den anderen Etagen können wieder genutzt werden. Bitte beachten Sie: Für Lerngruppen können wir noch keine Plätze zur Verfügung stellen.
  • Sie können an einzelnen Rechnern in unserem Online-Katalog recherchieren. Die Internet-PCs stehen voraussichtlich ab dem 28.09.2021 wieder zur Verfügung.
  • Die Laufwege (Ein- bzw. Ausgang) werden klar gekennzeichnet und sind einzuhalten, ebenso wie die geltenden Abstandsregeln.
  • Eine Rückgabe ist über die Außenrückgabe und (zu den Öffnungszeiten) einen Automaten im Foyer möglich; für die Außenrückgabe benötigen Sie einen gültigen Leseausweis der Bibliothek.
  • Nur die Servicetheke im Erdgeschoss sowie die Infotheke in der Kinder- und Jugendbibliothek sind besetzt. Im 2. und 3. OG gibt es noch keine Beratung.
  • Gebühren können bar oder mit EC-Karte bezahlt werden.
  • Es können alle Medien ausgeliehen werden. Tonies und Spiele werden wieder in der Kinderbibliothek ausgeliehen.

Noch Fragen?

Auf unserer Seite mit Corona-Fragen-und-Antworten haben wir die wichtigsten Informationen zu Verlängerungen, Versäumnisentgelten u.a. zusammengestellt.

Für weitere Auskünfte erreichen Sie uns

  • per E-Mail an stadtbibliothek@herten.de oder
  • telefonisch von Dienstag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr unter der Rufnummer 02366-303650.

Helgas Buchtipp: Book of Songs von Colm Boyd

Kennt ihr schon unsere Kollegin Helga? Lesen ist berufsbedingt ihre große Leidenschaft und daher versorgt sie euch hier im Blog und drüben auf Facebook hin und wieder mit Lesetipps.

Wenn Helga liest, hört sie manchmal Musik. Bei diesem Sachbuch kann sie es umgekehrt machen und beim Musikhören lesen.

Zum Inhalt:

Die wahren Geschichten hinter den 500 ultimativen Hits der Popmusik: Von Adele bis Aretha, von Rock bis Rave

Mit viel Witz, überraschenden Fakten und äußerst kurzweilig erzählt der irische Musikblogger Colm Boyd die Geschichten hinter den ultimativen Songs der Popgeschichte. Oder wussten Sie, dass Paul Simon „The Sound of Silence“ in der Abgeschiedenheit seines Badezimmers geschrieben hat? Oder dass „Always Look on the Bright Side of Life“ in England das beliebteste Stück bei Beerdigungen ist?
Die fast 500 Lieder sind in 70 Kapiteln zu jeder Lebenslage und –frage zusammengefasst. Machen Sie aufregende Neuentdeckungen und hören Sie Ihre Lieblingshits mit ganz neuen Ohren!

(Rückseitentext Verlag)

Das sagt Helga:

Foto: Stadtbibliothek

Beim Bestellen des Buches hat mich der Untertitel „Die Playlist für jede Lebenslage“ schon mal neugierig gemacht. Als das Exemplar dann eingetroffen war, habe ich es gleich durchgeblättert und war begeistert: Zu jedem Lied gibt es eine kurze Beschreibung, die einem entweder die Musik, den Künstler oder die Zeitgeschichte näherbringt. Das alles mit jenem launigen Unterton, für den die Menschen von der Insel bekannt sind (auch wenn der irische Autor mittlerweile in Barcelona lebt).

Bereits die Auswahl der Listen macht Spaß und hat eine große Bandbreite: Lieder über Liebe, Tod, Essen und Trinken sind naheliegend, auch Lieder mit kultigen ersten Zeilen. Aber es gibt auch Listen von Songs, die in Filmen von Tarantino oder Almodovar vorkommen, Indisch inspirierte Musikstücke, verstörende und gruselige, Lieder zum Weinen, wenn man einsam und betrunken ist, Songs, denen man nicht trauen kann und alternative Weihnachtslieder. Es wird natürlich geklärt, wer hinter Titeln wie Angie, Black Betty, Matilda oder Valerie steckt. Und Kunst und Kultur kommen ebenfalls nicht zu kurz: Neben von Gemälden inspirierte oder Songs mit Shakespeare-Bezug gibt es Lieder, die in Romanen von Haruki Murakami vorkommen. Für alle, die gerne mehr lesen, gibt es sogar ein Kapitel mit Büchern von Musikern.

Natürlich ist die Auswahl subjektiv, das gibt der Autor unumwunden zu, aber es sollte für jeden, der in den letzten Jahrzenten Pop- oder Rockmusik gehört hat, etwas dabei sein.

Der Clou: Damit alles nicht graue Theorie bleibt, kann man sich die Lieder direkt anhören. Der Autor hat eine Playlist auf Spotify angelegt und im Buch sind Codes abgedruckt, die man mit der App scannen kann.
Ich bin ja mehr ein Kassettenkind, aber es würde doch einiges länger dauern, sich die Platten/CDs herauszusuchen und einzelne Lieder auf Kassette zu kopieren. Doch auch wenn Spotify kostenlos ist, wollte ich mich nicht bei noch einer Plattform anmelden und habe mir die Lieder auf Youtube gesucht. Macht genau so viel Spaß und dabei habe ich weitere Lieder oder Künstler entdeckt, die mir gefallen.

Helgas Fazit:

Das Buch ist wunderbar zum Stöbern und ein guter Ansatzpunkt, wenn man seinen Musikgeschmack erweitern oder vertiefen möchte. Das klingt nach Arbeit, macht aber Spaß.

Im Katalog der Stadtbibliothek Herten findet ihr den Titel und ob er verfügbar ist.

„Book of Songs – Die Playlist für jede Lebenslage” von Colm Boyd ist erschienen im Verlag Prestel, ISBN 978-3-7913-8726-0
(Link zur Verlagsseite
)

Welttag des Buches: Online-Lesung von Ritter Rost

Kennt Ihr Patricia Prawit, die Stimme von Burgfäulein Bö aus den Ritter-Rost-Hörspielen? Anlässlich des Welttag des Buches am 23.04. liest sie aus

Foto: Carlsen Verlag

Ritter Rost und das Haustier.

Die Online-Lesung ist in 3 kurze Videos aufgeteilt. Ihr findet sie und weitere Informationen bis zum 07.05.2021 unter https://www.stadtbibliothekherten-blog.de/aktion/ritterrost.html

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Ein Leseausweis wird nicht benötigt.

Dank geht an den Förderverein der Stadtbibliothek Herten sowie die Volksbank Ruhr Mitte für die finanzielle Unterstützung.

Viel Spaß beim Zuhören!

Bibliothek bleibt bis auf Weiteres geschlossen

[Update: Seit dem 08.06.2021 haben wir wieder eingeschränkt geöffnet]

Liebe Leserin, lieber Leser,

leider ist die Bibliothek wegen der verschärften Corona-Maßnahmen seit dem 06.04.2021 bis auf Weiteres geschlossen.

Sobald wir wissen, wann wir wieder öffnen können, werden wir dies hier im Blog und auf unserer Homepage bekanntgeben.

Die gute Nachricht: Wir bieten wieder unseren Medien-Abholservice “Bibliothek to go” an.

Weitere wichtige Infos finden Sie auf unserer Seite mit Fragen und Antworten.

Wir sind weiterhin für Sie erreichbar:

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit:
das Team der Stadtbibliothek Herten

Die Zipfelmaus im Glashaus

Buchcover: Wer überrascht denn da die Zipfelmaus?

Foto: Südpol Verlag

Am 08.04.2021 um 16 Uhr ist die Zipfelmaus zu Gast im Glashaus. Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek präsentieren das Bilderbuch „Wer überrascht denn da die Zipfelmaus?“ von Uwe Becker, erschienen im Südpol Verlag.

Was für ein schöner, sonniger Tag. Die Zipfelmaus möchte nichts lieber als gemütlich den ganzen Tag auf der Terrasse faulenzen. Aber was ist das? Wo steckt denn ihr Kissen? Schnell holt die Zipfelmaus sich ein neues Kissen. Doch schon fehlt die Frühstücksrosine und wenig später der Schaukelstuhl. Und als wäre das nicht schon genug, kommen ständig Freunde der Zipfelmaus vorbei und bitten sie um Hilfe. Was in Frau Bienenstichs Garten tatsächlich los ist, erfahrt ihr bei unserem Bilderbuchkino.

Das Bilderbuchkino findet über die kostenlose Videokonferenz-Software „Jitsi statt. Alle Personen ab 4 Jahren sind herzlich eingeladen. Interessierten Eltern können sich per E-Mail unter k.schmied@herten.de anmelden. Das Angebot ist kostenlos, ein Leseausweis wird nicht benötigt.

Das geplante Bilderbuchkino am 01.04.2021 muss leider entfallen.