Hervorgehobener Beitrag

Geschenk für die Schultüte – Sommeraktion der Stadtbibliothek

Die meisten I-Dötzchen freuen sich darauf, endlich in die Schule zu gehen und können den ersten Schultag gar nicht erwarten. Mindestens genau so sehr freuen sie sich auf ihre Schultüte.

Viele Eltern machen sich Gedanken darüber, was sie – außer Süßigkeiten und Schuluntensilien – noch in die Schultüte packen können.

Hier hat die Stadtbibliothek im Glashaus eine gute Idee:

Eltern von zukünftigen Erstklässlern bietet die Stadtbibliothek einen kostenlosen Schnupper-Bibliotheksausweis für ihr Kind an, welcher sicher gut als Geschenk in der Schultüte ankommt.

Quelle: Bibliothek

Von Dienstag, 30. Juli bis Donnerstag, 29. August 2019  erhalten Eltern an der Theke der Kinder- und Jugendbibliothek im 1. Obergeschoss einen Schnupperausweis für ihr künftiges Schulkind. Zusammen mit einem Dino-Fußgänger-Reflektor und einem Berti-Bücherbär-Heftchen ist der Schnupperausweis sicherlich ein Topping für die Schultüte.

Für die Ausstellung des Ausweises ist die persönliche Unterschrift eines Elternteils erforderlich unter Vorlage des gültigen Personalausweises oder Passes mit einer Meldebestätigung.

Dank an den Förderverein der Stadtbibliothek für die finanzielle Unterstützung.

In der Kinder- und Jugendbibliothek gibt es jede Menge zu entdecken: für die zukünftigen Erstklässler gibt es speziell aufbereitete Erstlesebücher, aber auch Sachbücher zu allen möglichen Themen, natürlich auch Kinder-CDs, Kinder-DVDs, Gesellschafts- und Konsolenspiele und auch Tonies.

Bei Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Theke der Kinder- und Jugendbibliothek im 1. Obergeschoss gern zu den Öffnungszeiten zur Verfügung, Tel. (023 66) 303 660.

Hitzewelle in NRW – Bibliothek schließt um 16 Uhr

Achtung: Bibliothek heute und morgen ab 16 Uhr geschlossen

Aufgrund der Hitzewelle und der anhaltend hohen Raumtemperaturen über 30 Grad im Glashaus schließt die Bibliothek heute, Donnerstag, 25.07.19, und morgen, Freitag, 26.07.19, bereits um 16 Uhr.

Die e-Book-Reader-Sprechstunde am Donnerstag muss daher auch ausfallen.

Die Leihfrist für am 25.07. und 26.07.19 fällige Medien wurde auf Dienstag, 30.07.19 gesetzt.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Wartungsarbeiten in der Onleihe am 15.07.2019

Nutzer der Onleihe müssen am Montag, 15.07.2019, mit Ausfällen in der Onleihe rechnen. Für diesen Tag wurden für die Zeit zwischen 8 und 14 Uhr kurzfristig Wartungsarbeiten angekündigt.

Davon betroffen sind sowohl die Web-Onleihe, als auch die Onleihe-App und die eReader-Onleihe. Bei Anmeldung, Ausleihen und den Ansichten auf den Onleihen wird es zu Beeinträchtigungen kommen.

Im Userforum der Onleihe können Sie sich am Wartungstag über den Stand der Wartungsarbeiten informieren.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Suchen Sie noch Reiselektüre, die Sie nicht wieder zurückbringen müssen – zum Beispiel, um mehr Platz für Mitbringsel zu haben?

©Isabel Schneider

Unter dem Motto “Urlaubslektüre – einmal gelesen” findet wieder ein Büchermarkt statt. Die Mitglieder des Fördervereins stehen am Samstag, dem 13.07.2019, zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr vor dem Glashaus und verkaufen Taschenbücher und andere Medien zu Schnäppchenpreisen. Kommen Sie vorbei und bringen Sie Zeit zum Stöbern mit!

Die Einnahmen kommen der Kinder-und Jugendbibliothek zugute.

 

Neues aus der Bibliothek? Jetzt auch bei Facebook!

Seit Kurzem dürfen wir Sie auch auf den offiziellen Facebook-Seiten der Stadt Herten über Neuigkeiten und Aktionen rund um die Stadtbibliothek informieren. Sie finden unsere Beiträge bei den Kollegen vom “Stadtportal Herten” und “Glashaus Herten“. Wer auf Facebook unterwegs ist, sollte also beide Seiten abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Unser Social-Media-Team freut sich auf die neue Aufgabe und viele Likes von Ihnen.

Facebook ist so gar nicht Ihr Ding, doch Sie möchten trotzdem immer aktuell über Neuigkeiten bei uns informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Blog, denn selbstverständlich bleiben wir Ihnen auch hier weiterhin erhalten.

Unser Bibliotheks-Team für Facebook (v.l. n. r.): Ulla Luthe, Michael Muszula, Karoline Schmied, Isabel Schneider

“Warum in die Ferne schweifen?…

… Sieh, das Gute liegt so nah“, das wusste damals schon Goethe*. Wir würden heute wohl eher sagen: “Wat soll´n wir denn auf Malle, bei uns im Pott isset doch auch ganz schön.”
Damit Sie in diesem Sommer die schönsten Ecken der Heimat neu entdecken können, haben wir (mit etwas finanzieller Hilfe unseres Fördervereins) unser umfangreiches Angebot an Ruhrgebiets-Reiseführern und -Karten mit einigen Neuerscheinungen erweitert.

Aus dem Klartext-Verlag haben wir gleich mehrere Freizeitführer neu im Angebot, z.B. diese aus der “RuhrTour-Reihe”. Ob diese Titel gerade in der Stadtbibliothek verfügbar sind, erfahren Sie hier im Online-Katalog.

Link zur VerlagsseiteLink zur VerlagsseiteLink zur Verlagsseite

“RuhrTOUR, der smarte Ruhrgebietsführer – Natur pur , ISBN 978-3-8375-2082-8
“RuhrTOUR, der smarte Ruhrgebietsführer – Museen”, ISBN 978-3-8375-2081-1
“RuhrTOUR, der smarte Ruhrgebietsführer – Industriekultur”, ISBN 978-3-8375-2080-4
“RuhrTOUR, der smarte Ruhrgebietsführer – Kirchen & Klöster”, ISBN 978-3-8375-2079-8
(alle Titel von Achim Nöllenheidt)

Fahrradfahren oder literarisch weiterbilden? Geht auch beides!

Fahrradfans können mit dem neu aufgelegten “Fahrrad-Tourenatlas” ihre Routen planen und Freunde der Literatur wandeln mit dem neuen Wegweiser “Literarische Orte im Ruhrgebiet” auf den Pfaden von Klassikern (wie Annette von Droste Hülshoff) und modernen Literaten (wie Frank Goosen oder Benjamin von Stuckrad-Barre). Literarisch bewanderte Radfahrer machen einfach beides!

“Der große Fahrrad-Tourenatlas Ruhrgebiet” von Wolfgang Berke, ISBN 978-3-8375-0910-6

“Literarische Orte im Ruhrgebiet” von Philip Behrendt, ISBN 978-3-8375-1906-8

Diese Neuheiten und viele mehr finden Sie im „Sonderbereich Ruhrgebiet“ im 2. OG der Stadtbibliothek. Übrigens: In unserem Online-Katalog können Sie sich hier alle Bücher und Medien zum Ruhrgebiet auflisten lassen.

*nach Johann Wolfgang von Goethe, “Erinnerung”
„Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.“

Coverabbildungen © Klartext Verlag

Eingeschränkte Medienrückgabe am Sonntag, 16.06.2019

Am Sonntag, 16.06.2019, finden dringend notwendige Wartungsarbeiten im Rechenzentrum statt. Auch unsere Medienrückgabe ist davon betroffen.

Daher können am Sonntag ab 9 Uhr leider keine Medien zurückgegeben werden!
Voraussichtlich ab Montag, 17.06.2019, wird die Rückgabe wieder von 5 – 23 Uhr zur Verfügung stehen.

Die Wartungsarbeiten betreffen auch unseren Online-Katalog. Kontoanmeldung und Verlängerung von Medien sind zeitweise nicht möglich. Wenn Sie Medien verlängern möchten, können Sie uns jedoch gerne eine E-Mail schicken.

Update der Onleihe-App

Für die Onleihe-App wurde ein Update mit einigen Verbesserungen veröffentlicht.

Was ist neu in der Android Version

  • Login dauerhaft zu speichern wird als Option angeboten
  • Leseproben werden nun im internen Reader geöffnet
  • Textanpassungen, Korrekturen und Optimierungen basierend auf Kundenfeedback

Was ist neu in der iOS Version?

  • Login dauerhaft zu speichern wird als Option angeboten
  • Leseproben werden nun im internen Reader geöffnet
  • Öffnen von Titeln mit externen Readern wieder möglich
  • Nach Stopp eines eAudios über Bluetooth oder Sperrbildschirm kann der Titel wieder fortgesetzt werden, ohne in die App zu wechseln
  • Optimierung der Performance bei älteren Geräten
  • Eintrag der Versionsnummer unter „Info“ -> „Lizenzen“
  • Textanpassungen, Korrekturen und Optimierungen basierend auf Kundenfeedback

Buchtipp: “Hä? Die schönsten unübersetzbaren Wörter der Welt”

©I. Schneider

Jeder kennt es: Beim gemütlichen Fernsehabend liegt die geöffnete Chipstüte auf dem Couchtisch und auf einmal ist die Tüte leer. Mal wieder ein typischer Fall von “Shemomechama”. Dieses kuriose Wort stammt aus dem Georgischen und bedeutet soviel wie “Ich habe aus Versehen alles aufgegessen, obwohl ich gar keinen Hunger hatte”.

Oder gehören Sie zu den Menschen, die “Tsondoku” betreiben? Nein, dies ist keine neue asiatische Kampfsportart, sondern bezeichnet vielmehr den Vorgang, Bücher zu kaufen, diese dann aber ungelesen im Regal stehen zu lassen.

Diese und viele andere Sprachkuriositäten finden Sie gesammelt im Buch “Hä – Die schönsten unübersetzbaren Wörter der Welt”. Und da es auch im Deutschen einige Begriffe gibt, die nicht ohne weiteres übersetzbar sind, sind auch diese im Buch enthalten. Zum Beispiel gibt es solche Wortspezialitäten wie “Brückentag” oder “Kopfkino” in anderen Sprachen nicht.

Wenn Sie nun neugierig geworden sind (ganz neugierige Kinder nennt man in Russland übrigens “Pochemuchka”, wörtlich übersetzt eine “Warum-Person”) und wissen möchten, ob das Buch in der Bibliothek verfügbar ist, klicken Sie bitte hier.

“Hä? Die schönsten unübersetzbaren Wörter der Welt” von Christian Koch ist erschienen im Goldmann Verlag, ISBN 978-3-442-15973-4 (Link zur Verlagsseite)