#bleibzuhause – Information zur Schließung der Stadtbibliothek

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel hat den Stand vom 17.03.2020. Mittlerweile gibt es aktuellere Informationen zur Teilöffnung der Bibliothek. Hier kommen Sie zu unserem neuen “Fragen und Antworten”-Katalog.

Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Antworten rund um unsere Medien, Leihfristen und Verlängerungen während der Schließung zusammengestellt.

Kontakt zur Bibliothek
Gerne können Sie uns von Dienstag bis Freitag
zwischen 10.00 und 16.00 Uhr telefonisch unter der Nummer 02366 / 303650 oder per Mail unter stadtbibliothek@herten.de kontaktieren.

Was passiert mit den Medien, die Sie derzeit entliehen haben?
Ausgeliehene Medien werden so lange automatisch verlängert, bis die Bibliothek wieder geöffnet ist. Dabei gilt: Rückgabedatum + 2 Monate = Verlängerung. Aus 17. März 2020 wird somit der 17. Mai 2020, aus dem 18. März 2020 der 18. Mai 2020, unabhängig vom Wochentag.

Was ist mit bereits abgelaufenen Leihfristen?
Leihfristen, die bereits vor der Schließungszeit abgelaufen waren, werden von der automatischen Verlängerung nicht erfasst. Bitte melden Sie sich in diesem Fall zu den oben genannten Zeiten telefonisch oder per Mail bei uns.

Kann man Medien abgeben?
Die Rückgabe von Medien ist auch während der Schließung an der Außenrückgabe der Stadtbibliothek zwischen 5 und 23 Uhr jederzeit möglich. Bitte denken Sie an Ihren Leseausweis zum Öffnen der Außenrückgabe und schicken Sie keine Medien mit der Post an uns.

Was ist mit Spielen, Tonies usw?
Medien, die mit einem gelben Aufkleber “Stop! Keine Selbstverbuchung” versehen sind, können  nicht an der Außenrückgabe zurückgegeben werden. Betroffen davon sind z.B. Gesellschaftsspiele oder Tonies. Bitte geben Sie diese Medien erst nach der Wiedereröffnung in der Bibliothek ab. Durch die automatische Leihfristverlängerung entstehen keine Versäumnisgebühren (es sei denn, die Leihfrist war bereits vor der Schließung am 17.03.2020 abgelaufen, s.o.).

Müssen Sie Versäumnisentgelte bezahlen?
In der Schließungszeit fallen keine neuen Versäumnisentgelte an. Sind jedoch bereits davor welche angefallen, müssen diese erst bezahlt werden, wenn die Stadtbibliothek wieder geöffnet hat.

Was passiert mit Medien, die Sie vorbestellt haben?
Vorbestellungen bleiben erhalten. Vorbestellte Medien liegen ab der Wiedereröffnung für 1 Woche zur Abholung bereit.

Können Sie während der Schließungszeit etwas vorbestellen?
Die Vorbestellung entliehener Medien ist während der Schließungszeit über unseren Online-Katalog https://bib-kreisre.de/ möglich. Sie können die Medien aber erst abholen, wenn wir wieder öffnen.

Ihr Leserausweis ist abgelaufen oder läuft ab. Was können Sie tun?
Bitte melden Sie sich in diesem Fall zu den oben genannten Zeiten telefonisch oder per Mail an uns.

Können Sie während der Schließung die Onleihe nutzen?
Die Onleihe steht Ihnen zur Verfügung: https://www.onleihe.de/kreisre/
Voraussetzung ist ein gültiger Leserausweis.

Komme ich an die Medien, die ich über die Fernleihe bestellt habe?
Nein. Fernleihbestellungen werden für die Schließungszeit gestoppt.

Wann öffnet die Bibliothek wieder?
Ein Datum zur Öffnung kann derzeit nicht benannt werden. Sobald wir etwas wissen, werden wir es mitteilen.

Die Bibliothek bleibt geschlossen

Liebe Leserin, lieber Leser,

um die Übertragung des Corona-Virus zu verlangsamen und den persönlichen Kontakt zu reduzieren, bleibt die Bibliothek vorübergehend geschlossen. Bücher und andere Medien können über die Außenrückgabe von 5 – 23 Uhr zurückgegeben werden. Die Leihfrist kann online hier oder per Email verlängert werden.

Alle Leihfristen werden ab dem 14.03.2020 bis zur Wiedereröffnung der Bibliothek ausgesetzt. Es fallen ab dem 14.03.2020 keine (weiteren) Versäumnisentgelte an.  Über Änderungen und weitere Entwicklungen halten wir Sie hier im Blog auf dem Laufenden.

Ihr Team der Stadtbibliothek Herten

Kindertheater-Großaktion in der Kinder- und Jugendbibliothek am 19. und 20.03.2020 findet nicht statt!

Die  5 Auftritte des Wodo-Kindertheaters mit dem Stück Wie man einen Dino besiegt, die am 19. und 20. März stattfinden sollten, können nicht durchgeführt werden.

Die Veranstaltungen finden aus reiner Vorsorge im Rahmen der Corona-Epidemie nicht statt, obwohl sie nicht unter die Kategorie „Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmer“ fallen.

Massenveranstaltungen können dazu beitragen, das Virus schneller zu verbreiten. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen hat sich die Stadt Herten jetzt dazu entschieden, Veranstaltungen auszusetzen. Bereits gekaufte Tickets werden erstattet.

 

7nach8 “Nachtschnittchen” verschoben auf 18. Juni 2020

Ersatztermin für Donnerstag, 18. Juni, geplant

Der Auftritt der Nachschnittchen, der heute Abend, Donnerstag, 12. März, stattfinden sollte, wird kurzfristig verschoben. Ein Ersatztermin ist bereits gefunden: Vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen stehen die Künstlerinnen nun am Donnerstag, 18. Juni, im Rahmen der Kleinkunstreihe „7nach8“ im Glashaus auf der Bühne. Die Veranstaltung wird aus reiner Vorsorge im Rahmen der Corona-Epidemie abgesagt, obwohl sie nicht unter die Kategorie „Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmer“ fällt.

Massenveranstaltungen können dazu beitragen, das Virus schneller zu verbreiten. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen hat sich die Stadt Herten jetzt dazu entschieden, die Veranstaltung zu verschieben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die Stadt bittet um Verständnis, dass die Möglichkeit für die Rückgabe der Tickets und die Erstattung des Geldes erst im Nachhinein organisiert und bekannt gegeben wird.

Frauenkulturtage: Bücher (nicht nur) für Frauen

Seit über dreißig Jahren gibt es in Herten die “Frauenkulturtage”. Auch in diesem Jahr dreht sich vom 03. bis zum 31. März wieder alles um Themen “von Frauen für Frauen”. Zum heutigen Start der Frauenkulturtage haben wir im 2. OG eine neue Ausstellung mit Büchern (nicht nur) für Frauen aufgebaut. Mit dabei sind z.B. Reiseberichte von Frauen, Frauen-Finanzratgeber und natürlich auch Sachbücher zur aktuellen #metoo-Debatte.

Die Ausstellung geht bis Ende März, alle Bücher der Ausstellung sind sofort entleihbar.

Das gesamte Programm der Frauenkulturtage 2020 gibt es hier zum herunterladen.

Dino-Alarm in der Kinder- und Jugendbibliothek

Die Veranstaltung findet aus Vorsorge im Rahmen der Corona-Epidemie nicht statt! [Update 13.03.2020]

Am Donnerstag, 19. März 2020 wird  im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kinderbücher werden lebendig“  ein Dino-Bilderbuch zum Leben erweckt! Wie das geht, zeigt das Wodo-Puppenspiel um 16 Uhr in der Kinder- und Jugendbibliothek.

Dino-Puppe mit Buch

(c) Wodo Puppenspiel

Wie man einen Dino besiegt“ ist der Titel des gleichnamigen Bilderbuchs von Hans Wilhelm, das kleine und große Zuschauer in die großen Wälder der Urzeit entführt.

Max und sein Opa werden bei einem Museumsbesuch Zeugen, wie plötzlich die dort ausgestellten Dinosaurier zum Leben erwachen. Dabei lernen sie die Freunde Bronto, Salta, Stego und Toro kennen, die sich gegen den fiesen, großen und starken Rex, auch der Schreckliche genannt, wehren.

Sie staunen nicht schlecht über einen tollen Trick, den die Dinosaurierfreunde gegen den bösen Rex anwenden.

Zu diesem Urzeit-Abenteuer sind Kinder ab 5 Jahren herzlich eingeladen.

Der Eintritt beträgt 4 €. Der Kartenvorverkauf  beginnt am Mittwoch, 19. Februar 2020 zu den gewohnten Öffnungszeiten der Bibliothek. Karten sind an der Servicetheke erhältlich (Tel. 02366 303 651).

Bitte beachten:

Im Rahmen der frühkindlichen Leseförderung finden dank finanzieller Unterstützung des Fördervereins am Donnerstag, 19. März und Freitag 20. März 2020 vormittags geschlossene Vorstellungen für Hertener Vorschulkinder und Kinder der Christy-Brown-Schule statt. Daher ist die Kinder- und Jugendbibliothek am Donnerstag, 19. März ganztägig geschlossen und öffnet nur für das Kindertheaterstück um 16 Uhr.

Am Freitag öffnet die Etage der Kinder- und Jugendbibliothek dann erst um 16 Uhr.

Während der Vorstellungen ist keine Ausleihe auf der Etage möglich. Medien können aber an der Servicetheke im Erdgeschoss zurück gegeben werden.

Sitzmöglichkeiten:

Aufgrund der Räumlichkeiten kann nicht für jeden Erwachsenen ein Stuhlsitzplatz garantiert werden. Es stehen alternative Sitzmöglichkeiten zur Verfügung.

Büchermarkt im Glashaus am 21. + 22. Februar 2020

Leseratten, Stadtbibliothek und Förderverein freuen sich auf den ersten Büchermarkt im neuen Jahr. Denn am Karnevalswochenende verkaufen die Mitglieder des Fördervereins wieder jede Menge aussortierte Bücher und Medien zu echten Schnäppchenpreisen.

Genug Zeit zum Stöbern ist am Freitag (21.02.20) von 10-18 Uhr und am Samstag (22.02.2020)  von 10-13 Uhr. Über die Einnahmen freut sich die Kinder-und Jugendbibliothek.

Übrigens: An diesen Wochenenden finden die weiteren Büchermärkte in 2020 statt:

24./25. April 2020: Büchermarkt im Glashaus-Foyer
20. Juni 2020: Taschenbuchverkauf
04./05. Dezember 2020: Großer Büchermarkt in der Rotunde

Neu bei uns: Sharemagazines

Ab sofort gibt es einen weiteren Grund, das Glashaus in der Hertener Innenstadt zu besuchen. Denn seit Anfang Februar ergänzt der digitale Lesezirkel „Sharemagazines“ unser Angebot. Damit können Sie auf Ihrem eigenen Smartphone oder Tablet in über 500 Zeitungen und Zeitschriften aus aller Welt blättern: Immer in der aktuellsten Ausgabe und immer verfügbar.

Das reichhaltige Angebot umfasst namhafte internationale, nationale und regionale Zeitungen und Magazine aus allen Lebensbereichen. Ob Business oder Lifestyle, Männer oder Frauen, Reisen oder Garten und Wohnen: hier werden alle fündig. Für Hobbyköche stehen zum Beispiel über 20 Magazine aus dem Bereich „Essen und Trinken“ bereit. Fussballfans können mit dem „Kicker“ oder den „11 Freunden“ am Ball bleiben. Regionale Nachrichten erhalten Sie mit der „Neuen Ruhrzeitung“, der „WAZ Essen“ oder der „Westfälischen Rundschau“.

Bildschirmansicht Sharemagazines

Bildschirmansicht Sharemagazines

So funktioniert´s

Der Weg zu Ihrer Lieblingszeitschrift ist denkbar einfach: Sie müssen sich in den Bibliotheksräumen befinden und auf ihrem Smartphone oder Tablet die kostenlose App “Sharemagazines” installiert haben. (gibt es für Android und iOS). An Ihrem Gerät muss außerdem die Standortfunktion aktiviert sein, damit die freigeschaltete „Location“ im Glashaus erkannt wird. Danach steht Ihrem Lesevergnügen bei uns nichts mehr im Wege.

Und wenn Sie das Ganze vor einer Installation der App erst einmal ausprobieren möchten, wenden Sie sich einfach an uns. An der Informationstheke der Erwachsenenbibliothek können Sie die “Sharemagazines” an einem bibliothekseigenen Tablet testen.

Mehr Platz für die Hörbücher

Unser Hörbuchbereich in der Erwachsenenbibliothek hat Zuwachs bekommen. Ein zusätzliches Regal sorgt nun für noch mehr Platz für die belieben Hörbücher. Und damit z.B. Krimiliebhaber oder Fantasy-Fans noch bequemer in ihrem Lieblingsgenre stöbern können, haben wir die CDs ab sofort nach Themen aufgestellt. Ein farbiger Punkt zeigt an, zu welchem Bereich ein Hörbuch gehört.

Sie möchten lieber erst online im aktuellen Hörbuchangebot stöbern? Kein Problem: Alle neuen Hörbücher können Sie unter diesem Link in unserem Online-Katalog aufrufen.

Onleihe am 14.01.2020 offline

Achtung, am Dienstag 14.01.2020 steht die Onleihe nicht zur Verfügung.

Wegen Arbeiten zum Anbieterwechsel wird die Onleihe in der Nacht vom Montag auf Dienstag ab 00:00 Uhr abgeschaltet.
Nach Schätzung der Betreiberfirma wird die Onleihe ab Mittwoch wieder zur Verfügung stehen.

Vormerkungen und Ausleihen
Die Verarbeitung der Vormerkungen wird entsprechend ausgesetzt, d.h. NutzerInnen sollten keine Reservierungen verpassen.
Bis einschließlich 13.01.2020 können eMedien ausgeliehen werden. Es wird empfohlen, an diesem Tag ausgeliehene eMedien sofort herunterzuladen, da auf einem Gerät befindliche e-Medien nicht von den Arbeiten betroffen sind.