Archiv des Autors: M.M.

Die Nacht der Bibliotheken am 17.03.2023 im Glashaus Herten

Es ist bald wieder soweit: Leute, die gemütlich durch die Bibliothek schlendern, hier etwas basteln, da etwas ausprobieren oder dort auf die nächste Veranstaltung gespannt sind… Die Nacht der Bibliotheken kann wieder vor Ort im Glashaus stattfinden! Unsere Freude ist genau wie das Motto der Nacht: „grenzenlos“.

Für Freitag, den 17.03.2023 haben wir einiges vorbereitet:

  • 17:00 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Matthias Müller
  • 17:30 Uhr „Sehen und Staunen“ mit Zauberer Marcel Wunder
  • 18:00 Uhr Schnupperkurs Gebärdensprache
  • 19:00 Uhr „Draw Your Game“ – Gestalte dein eigenes Videospiel in Kooperation mit der CreativWerkstatt Herten
  • 19:00 Uhr „On the road“ – Lesung mit Rainer Rudloff
  • 19:30 Uhr Schnupperkurs Gebärdensprache

Durchgehend ab 17 Uhr:

In den nächsten Wochen verraten wir an dieser Stelle mehr zu den einzelnen Veranstaltungen. Abonniert unseren Blog oder schaut ab und zu mal vorbei, wenn Ihr nichts verpassen wollt.

Die Nacht der Bibliotheken in Herten findet mit freundlicher Unterstützung der CreativWerkstatt Herten und des Fördervereins der Stadtbibliothek Herten statt.

„Nacht der Bibliotheken“: Alle zwei Jahre ein Fest für Alt und Jung

Nacht der Bibliotheken: Grenzenlos!

Alle zwei Jahre seit 2005 bieten die Bibliotheken aller Sparten in NRW ihren Besucherinnen und Besuchern etwas ganz Besonderes: Sie öffnen ihre Häuser bis in die Nacht und laden unter einem bestimmten Motto zu spannendem, poetischem, sinnlichem oder amüsantem Programm ein. Zehntausende haben bei der „Nacht der Bibliotheken“ zwischen Niederrhein und Eifel ihren Spaß: Kinder, Jugendliche, Rentner, Singles und ganze Familien. Veranstalter ist der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. (vbnw).

Das Motto „grenzenlos!“ ist bei der 10. „Nacht der Bibliotheken“ ganz wörtlich zu nehmen, denn sie wird über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinausstrahlen. Neben Schleswig-Holstein, das mit rund 50 Bibliotheken seit 2019 mit dabei ist, werden erstmalig mehr als 100 Bibliotheken aus Baden-Württemberg und einige Bibliotheken aus dem Saarland mitmachen.

Und auch die Grenzen Deutschlands wird die kommende „Nacht der Bibliotheken“ sprengen, denn deutschsprachige Bibliotheken in Dänemark, Flandern und Südtirol sind mit dabei.

Die Filme der Anderen – Die Top 10 auf Filmfriend 2022

Mit einem gültigen Bibliotheksausweis der Stadt Herten können Sie über die Video-on-Demand-Plattform herten.filmfriend.de mehr als 3.500 Filme, Serien und Dokumentationen streamen. Haben Sie gesehen, was die anderen gesehen haben? Vorhang auf für die Top 10 des Jahres 2022.

Top 10: Am häufigsten aufgerufen

  1. Under the skin
    Ihr Zuhause ist die Straße, die Nacht ihr Verbündeter: In einem Lieferwagen fährt Laura (Scarlett Johansson) allein durch Schottland. In grellen Clubs, auf Parkplätzen und in dunklen Gassen findet sie immer willige Opfer. Wenn sie begreifen, was sie erwartet, ist es bereits zu spät: Die verführerische Vagabundin ist nicht von dieser Welt, und auf ihrem Heimatplaneten herrschen ganz spezielle kulinarische Vorlieben…
  2. 7,3 Tonnen (7 tonnes 3)
    Ein Elefant trainiert auf dem Trampolin und trotzt dabei den Gesetzen der Schwerkraft…
  3. Small World
    Je älter Konrad Lang (Gérard Depardieu) wird, desto vergesslicher wird er – während früheste Kindheitserinnerungen immer klarer zu werden scheinen. Naheliegend also, seinen Kindheitsfreund Thomas Senn und dessen Großindustriellen-Sippe aufzusuchen! Konrad wird willkommen geheißen, bloß Familien-Matriarchin Elvira Senn verfolgt die Rückkehr alter Erinnerungen mit Ernst und Argwohn. Thomas’ junge Ehefrau Simone (Alexandra Maria Lara) derweil hegt tiefe Sympathien für den alternden Gast und versteht nicht, weshalb sich die anderen Schritt für Schritt von Konrad zurückziehen. Als sich dessen Erinnerungsfetzen ganz langsam zu einem großen Ganzen zusammenfügen, schweben die beiden bereits in tödlicher Gefahr…
  4. Quartett
  5. Nichts zu verschenken
  6. The Dressmaker
  7. 5,80 Meter (5 mètres 80)
  8. Finsterworld
  9. Pferde stehlen
  10. System Error – Wie endet der Kapitalismus

Top 10: Am längsten geschaut

  1. Blau ist eine warme Farbe
    Mädchen gehen mit Jungs aus – das stellt die 15-jährige Adèle zunächst nicht in Frage. Doch das ändert sich schlagartig, als sie Emma trifft. Die Künstlerin mit den blauen Haaren lässt sie ungeahnte Sehnsüchte entdecken, bringt sie dazu sich selbst zu finden, als Frau und als Erwachsene.
  2. Die Poesie der Liebe
    Sarah (Doria Tillier) und Victor (Nicolas Bedos) lernen sich Anfang der 1970er-Jahre in einem Pariser Nachtclub kennen. Victor steigt zum gefeierten Schriftsteller auf, während Sarah in seinem Schatten ein scheinbar unspektakuläres Leben führt. Victors Erfolg verdankt die Familie ein sorgenfreies Leben und gesellschaftliche Anerkennung. Doch nach und nach stellt sich heraus, wer tatsächlich hinter dem raketenhaften Aufstieg des Schriftstellers Adelman steht.
  3. Nichts zu verschenken
    Dany Boon gibt in der Komödie, die mit mehr als einer berührenden Wendung überrascht, den zwar sympathischen, aber neurotischen Pfennigfuchser, dessen Sparzwänge ihn in die unmöglichsten Situationen bringen – eine weitere Parade-Rolle für Frankreichs Top-Comedian (“Willkommen bei den Sch’tis”, “Der Superhypochonder”).
  4. The Dressmaker
  5. Zimt & Koriander
  6. Under the skin
  7. The Broken Circle (nicht mehr auf filmfriend verfügbar)
  8. Pferde stehlen
  9. Pünktchen und Anton
  10. The Sisters Brothers

Neues 2023: Lerncenter, Umräumung, Powerbanks

Herzlich willkommen im neuen Jahr!

Wer in den Wochen vor Weihnachten in der Bibliothek war, hat sich sicherlich über leere und umgeräumte Regale gewundert. Und auch sonst gibt es die eine oder andere Neuerung. Hier ein kleiner Überblick.

Gute Unterhaltung: Spielfilme und Serien im 3. OG

Der 3. OG steht nach dem Umräumen ganz im Zeichen der Unterhaltung: Sie finden dort weiterhin Romane, Biografien und Hörbücher, aber neuerdings auch Spielfilme und Serien auf Blu-ray und DVD. Auch Comics, Mangas, Cartoons und Graphic Novels aus dem Erwachsenenbereich sind hier gelandet.

Die Kinder-DVDs bleiben im 1. OG.

Mehr als 10 Filme/Serien ausleihbar

Bisher konnte man nur 10 Spielfilme/Serien auf DVD oder Blu-ray ausleihen. Diese Einschränkung wurde sowohl für den Erwachsenenbereich als auch für die Kinderbibliothek aufgehoben. Im Rahmen von 50 Medien auf dem Konto können Sie jetzt so viele Filme und Serien mitnehmen, wie Sie möchten.

Lernen und Informieren: Alle Sachmedien im 2. OG

Die Bücher aus den Bereichen Garten/Kochen/etc. (Sachgruppe W), Medizin (X), Sport und Basteln (Y) sind ins 2. OG zu den anderen Sachbüchern gewandert. Sie finden nun also alle Sach- und Fachbücher in einer Etage – die Biografien (A) bleiben allerdings bei den Romanen im 3. OG.

Lerncenter im 2. OG

Lernhilfen von der 5. Klasse bis zum Abitur sind nun alle im 2. OG zu finden, sortiert nach Schulfächern. Die Lernhilfen für den Grundschulbereich bleiben in der Kinder- und Jugendbibliothek im 1. OG.

Im 2. OG haben wir darüber hinaus noch mehr Arbeitstische für Einzelne oder Lerngruppen aufgestellt.

Das Jobcenter mit Büchern zu Bewerbung, Ausbildung und Studium befindet sich nun ebenfalls in einem neuen Regal im Lerncenter.

Akku alle?

An der Infotheke können Sie gegen Pfand eine Powerbank bekommen, um in der Bibliothek Ihr Smartphone aufzuladen.

Außerdem klebt auf den Bodentanks im 2. OG, die eine Steckdose enthalten, jetzt ein kleines Steckdosensymbol. Diese Steckdosen können gerne genutzt werden.

Der will nur spielen? Konsolenspiele/E-Games

Die Konsolenspiele aus der Kinderbibliothek sind in den 2. OG gewandert. Alle Spiele für Playstation, Xbox oder Nintendo finden Sie in Zukunft an den Säulen des Lerncenters im 2. OG.

Bitte beachten: Spiele für Nintendo Switch und DS/3DS befinden sich immer noch in einer Sicherungs-Hülle, diese kann an der Infotheke im 2. OG geöffnet werden. Die Spiele werden dort auch gleich verbucht.

Die Ausleihe von Konsolenspielen ist weiterhin auf 20 Exemplare begrenzt.

 

Aktuelles zur Onleihe

Update für die App (iOS & Android)

Bild: divibib GmbH

Eine wichtige Neuerung für Nutzer von Android 13: Mit dem aktuellen Update 5.9.3 der Onleihe-App sollen die Abstürze bei der Anmeldung verschwinden.

Außerdem wurde für Android und iOS die PDF-Anzeige optimiert.

 

Einige Probleme mit dem Lesefortschritt oder Lesezeichen (vor allem bei Apple-Geräten) konnten leider noch nicht behoben werden.

Englische E-Books

Es gibt weiterhin Probleme mit den englisch-sprachigen Titeln eines Lieferanten. Diese können nicht ausgeliehen werden. Entsprechende Titel lassen sich in der Detailansicht am Browser am gelben Hinweis „Dieser Titel kann nicht vorzeitig zurückgegeben werden“ erkennen

Verbesserungen bei den Web-Onleihen

Bild: divibib GmbH

In der Nikolaus-Woche wurden die Internetseiten der Onleihen aktualisiert. Wenn Sie einen Browser wie Chrome, Firefox, Safari etc. nutzen, sollten Sie von diesen Korrekturen profitieren können:

 

  • Die Vormerkungen für eAudios sind wieder funktionsfähig.
  • Im Merkzettel wird das Verfügbarkeitsdatum korrekt angezeigt. Ebenfalls ist die Sortierung nach Verfügbarkeit wieder möglich. Bei einem Seitenwechsel innerhalb des Merkzettels springt man nicht mehr zum Ausgeliehen-Reiter zurück.
  • Korrektur der Leseprobe bei eMagazines und ePaper.
  • Anpassungen im Bereich der Barrierefreiheit via Screen-Reader

Wer Probleme beim Abspielen von eAudios oder eVideos hat, sollte seinen Chrome-Browser aktualisieren. Dies gilt auch für verwandte Programme wie Microsoft Edge oder Opera. Für Mozilla Firefox sind in dieser Hinsicht keine Probleme bekannt.

Wenn Sie Fragen haben

Rufen Sie uns an (02366-303650) oder schreiben Sie eine E-Mail an stadtbibliothek@herten.de.

Außerhalb der Öffnungszeiten, z.B. am Wochenende, lohnt sich unter Umständen ein Blick in das userforum der Onleihe. Hier helfen andere Benutzer (und Bibliotheksmitarbeiter*innen) weiter.

Unsere Onleihe-Sprechstunde findet zur Zeit nicht mehr regelmäßig statt. Melden Sie sich aber gerne bei uns, wir finden sicher einen Termin, um vor Ort in der Bibliothek gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Onleihe: Tolino-Update 16.0.0 und Epos 3

Ein „rundes“ Tolino-Update

Seit dem Update auf die Software-Version 15.3.2 für die E-Book-Reader von Tolino ist noch nicht so viel Zeit vergangen. In der Zwischenzeit gab es aber immer wieder Probleme, beispielsweise mit seltsamen Buchstaben-Zeichen-Kombinationen.

Dies soll nun ein Ende haben. Seit Anfang November gibt es das Update auf die Software-Version 16.0.0 für fast alle Geräte.Damit sollte es auch wieder möglich sein, Bücher vorzeitig zurückzugeben und E-Books ohne eingeschaltetes BETA-Feature herunterzuladen. Bei manchen Titeln kann es allerdings noch nötig sein, das BETA-Feature für die vorzeitige Rückgabe einzuschalten.

Auf den Hilfeseiten der Onleihe gibt es zur Zeit eine Übersicht, was auf welchem Gerät funktioniert.

Das erste Modell des Tolino Shine wird nicht mehr unterstützt und bleibt bei der Software-Version 10.5.0. Hier kann man die E-Books mit dem Programm Adobe Digital Editions auf den Tolino überspielt. Auf den Hilfe-Seiten der Onleihe findet sich dazu eine Anleitung.

Neu: Tolino Epos 3 zur Ausleihe

Zwei Geräte Tolino Epos 3

Foto: Stadtbibliothek

Aktuell haben wir in der Stadtbibliothek 2 neue Geräte eingearbeitet. Falls Sie einen E-Book-Reader ausprobieren möchten, können Sie bei uns u.a. den Epos 3 aus der Tolino-Familie ausleihen. Kommen Sie dazu mit Ihrem Bibliotheksausweis an die Info-Theke im 2. OG.

Etwas funktioniert nicht?

Rufen Sie uns an (02366-303650) oder schreiben Sie eine E-Mail an stadtbibliothek@herten.de.

Außerhalb der Öffnungszeiten, z.B. am Wochenende, lohnt sich unter Umständen ein Blick in das userforum der Onleihe. Hier helfen andere Benutzer (und Bibliotheksmitarbeiter*innen) weiter.

Unsere Onleihe-Sprechstunde findet zur Zeit nicht mehr regelmäßig statt. Melden Sie sich aber gerne bei uns, wir finden sicher einen Termin, um vor Ort in der Bibliothek gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Onleihe-Updates für App und Tolino

Onleihe-App: Version 5.9.1 verfügbar

Onleihe: App-Icon

Bild: divibib GmbH

Letzte Woche gab es bei der App mal wieder ein „großes“ Update auf die Version 5.9. Dieses hat anscheinend zu diversen Problemen auf manchen Smartphones und Tablets geführt. Die Onleihe-Betreiberfirma hat bereits nachgebessert, seit vorgestern steht ein Update 5.9.1 in den App-Stores von Apple und Google bereit.

Folgende Punkte wurden korrigiert:

  • Das Abspielen von eAudios auf Android-Geräten mit Android 12 und höher ist wieder möglich.
  • Die Nutzung der Onleihe-App auf älteren Geräten mit Android-Versionen unter 8.0 ist ebenso wieder möglich (siehe Hinweis zur Installation unten)
  • Eine Anmeldung mit dem Login-Verfahren OpenID Connect unter iOS ist bei Bibliotheken, die diesen Dienst nutzen, wieder möglich.

So installieren Sie das Onleihe-Update

  • Führen Sie eine Neuinstallation der Onleihe-App durch. Siehe dazu:
    https://hilfe.onleihe.de/display/ON/Saubere+Neuinstallation+der+Onleihe-App
  • Um das Korrektur-Update zu installieren, rufen Sie danach den Google Play Store (für Android) oder den Apple App Store (für iOS) auf Ihrem Gerät auf, suchen Sie nach “Onleihe” und laden Sie die dort jeweils angezeigte App-Version herunter.
    Geräten mit Android-Versionen unter 8.0 wird automatisch die App-Version 5.8.2 vorgeschlagen, Geräte mit Android 12 oder höher bekommen die Version 5.9.1.

Weiterhin gibt es allerdings vereinzelt folgende Probleme bei einigen iOS-Geräten:

  • Beim Umblättern ändert sich die Fortschrittsanzeige nicht und der Balken für den Lesefortschritt bewegt sich nicht
  • Der Balken für den Lesefortschritt kann nicht durch Ziehen verschoben werden
  • Lesezeichen können nicht gesetzt werden
  • Der Button für das Inhaltsverzeichnis fehlt
  • Der Lesefortschritt wird nicht gespeichert, beim erneuten Öffnen des Titels startet dieser wieder bei Seite 1

Wer die Programmierer bei der Fehlersuche unterstützen möchte kann im userforum hinterlassen, mit welchem Gerät und mit welcher iOS-Version das beschriebene Verhalten auftritt.

Diese Neuerungen sind im Onleihe-Update 5.9 enthalten:

  • Integration der Web-Reader Technologie (bekannt durch die Funktion “Lesen im Browser” in der Web-Onleihe).
  • Umfassende Veränderungen und neue Oberfläche zum Lesen von Medien in der Onleihe-App.

Folgende Fehlerkorrekturen wurden vorgenommen:

  • Filtereinstellungen greifen wieder korrekt.
  • Der Hörbuch-Fortschritt bei eAudios kann wieder in der App gespeichert werden und das ohne die Aktivierung der “Gesamtspieldauer”.
  • Android: Leseproben werden wieder korrekt geladen.

Tolino

Software-Version 15.3.2

Foto: Stadtbibliothek

Auch für die E-Book-Reader von Tolino steht seit ein paar Wochen ein Update zur Verfügung, aktuell auf die Version 15.3.2. Um den E-Reader zu aktualisieren verbinden Sie den Tolino mit dem WLAN und tippen Sie im 3-Strich-Menü auf „Informationen & Hilfe“, dort finden Sie eine Schaltfläche „Nach neuer Version suchen“.

Bitte beachten:

Der neue Tolino Vision 6 kann nicht mehr direkt mit Adobe Digital Editions verbunden werden. Hinweise und Ausweichmöglichkeiten finden Sie auf der Tolino-Website.

Die neue Version 15.3.2 bügelt einige Ungereimtheiten der vorherigen aus, insofern ist eine Installation durchaus zu empfehlen.

Falls Sie keine neue Version finden, haben Sie entweder einen neueren Tolino (Vision 6 und Epos 3 sind bereits bei Version 15.4) oder einen sehr alten (Shine 1 bleibt bei 10.5). Eine Übersicht über die aktuelle Softwareversion finden Sie auf der Update-Seite von Tolino.

Probleme bei Tolino Shine

In letzter Zeit erreichen uns hin und wieder Meldungen, dass auf dem Tolino die Onleihe-Seite nicht aufgerufen werden kann: Das bisherige Lesezeichen funktioniert nicht mehr, auch ein direkter Aufruf der Onleihe (www.onleihe.de/kreisre) im Web-Browser scheitert. Wenn andere Internetseiten ohne Fehler aufgerufen werden können, liegt dies wahrscheinlich daran, dass eine alte Version der sicheren Internetverbindung nicht mehr unterstützt wird. Dies betrifft z.B. den alten Tolino Shine „1“. (Mit dem Tolino Shine 2 haben wir es getestet, bei uns war alles in Ordnung.)

Hier kann man sich behelfen, indem man die E-Books mit dem Programm Adobe Digital Editions auf den Tolino überspielt. Auf den Hilfe-Seiten der Onleihe finden Sie dazu eine Anleitung.

Leseerlebnis einschalten

Falls nach dem Download eines E-Books auf dem E-Book-Reader statt des Covers nur ein Zahlen-Buchstaben-Wirrwarr angezeigt wird, schalten Sie bitte das Beta-Feature „Leseerlebnis“ ein. Sie finden dies im 3-Strich-Menü des Tolino unter „Einstellungen“ > „Leseeinstellungen“. Der Schalter sollte auf „on“ stehen.

Noch Fragen?

Wir helfen gerne weiter, wenn etwas nicht funktioniert. Rufen Sie uns zu den Öffnungszeiten an (02366-303650) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an stadtbibliothek@herten.de

Unsere Onleihe-Sprechstunde findet zur Zeit nicht mehr regelmäßig statt. Falls wir ein Problem nicht aus der Ferne lösen können, finden wir sicher einen Termin, um vor Ort in der Bibliothek gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Keine Medienrückgabe am Mittwoch, 31.08.22 morgens

Außenrückgabe mit Absperrband

Foto: Stadtbibliothek

Am Mittwoch, 31.08.2022, finden von 8 bis ca. 11 Uhr Wartungsarbeiten an den Rückgabeautomaten statt. Zu dieser Zeit können leider keine Medien zurückgegeben werden!

Wenn Sie Medien verlängern möchten, können Sie uns gerne eine E-Mail schicken oder uns unter 02366-303650 telefonisch erreichen.

Filme – gibt’s auch hier in der Bibliothek

Na, klingelt da was? Wem „Eiscreme – gibt’s auch hier im Kino“ nichts sagt, der war zu selten in einem Lichtspielhaus. Aber wenn wenn das Eis alleine noch kein Grund fürs Kino ist: Bei Regen sitzt man gemütlich im Trockenen, bei Hitze kann man von der Klimaanlage profitieren. Und dann gibt es ja noch die Filme!

Im Kino

Diese Woche läuft unter anderem ein weiterer Teil der Eberhofer-Krimi-Reihe an oder vielleicht bekommt Ihr noch ein 9-Euro-Ticket für Bullet-Train. Später im August gibt es den jungen Häuptling Winnetou, Lotta-Leben 2 oder ein Wiedersehen mit einem kommunistischen Känguru.

In der Bibliothek

Bei aller Liebe zum Film gibt es natürlich auch Tage, an denen mal lieber gemütlich zuhause bleiben möchte. Für diese Fälle kann man auf unseren Medienlisten nachsehen, was bei uns kürzlich an DVD oder Blu-ray eingearbeitet wurde.

Logo filmfriend

Bild: filmwerte GmbH

Und unabhängig von den Öffnungszeiten der Bibliothek oder von Kinos kann man unser Streaming-Angebot filmfriend nutzen. Hier kommen täglich neue Filme, Serien oder Dokumentationen hinzu, die man auf diversen Geräten schauen kann. Einzelheiten haben wir in einem früheren Blog-Beitrag erklärt. Wir stehen aber auch bei Fragen zur Seite.

Im Ausland oder zuhause

Filmfriend stellt auch Kollektionen zusammen, beispielsweise Filme, die in den letzten Jahren auf Filmfestivals gezeigt oder prämiert wurden. Wer sowieso schon in der Schweiz oder in Italien unterwegs ist, kann sich aber auch gerne persönlich zum Filmfest in Locarno (03. bis 13.08.) oder zu den Internationalen Filmfestspielen in Venedig (31.08. bis 10.09.) begeben.

Goldener Löwe auf Teppich

Foto: filmwerte GmbH

In Venedig werden der Regisseur Paul Schrader und die französische Schauspielerin Catherine Deneuve für ihr Lebenswerk mit dem „Goldenen Löwen“ ausgezeichnet. „The Card Counter“ von Paul Schrader findet Ihr auf DVD oder Blu-ray bei uns. Von Catherine Deneuve haben wir eine ganze Reihe von Filmen: Das brandneue Testament, Ein Kuss von Beatrice (DVD oder Filmfriend) oder Madame empfiehlt sich.

 

Egal ob zuhause, unterwegs oder im Kino: Greift zum Popcorn und viel Spaß beim Filmeschauen.

Online-Dienste: Wartungsarbeiten am 27.07.2022 ab 18:30 Uhr

!Am Mittwoch, den 27. Juli werden ab 18:30 Uhr Wartungsarbeiten an einer zentralen Stelle unserer Online-Dienste durchgeführt. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis 22 Uhr dauern.

In dieser Zeit kann es zu Unterbrechungen oder Ausfällen bei unseren digitalen Angeboten kommen:

  • Online-Katalog (Konto-Funktionen)
  • Onleihe
  • Filmfriend
  • Tigerbooks-App
  • Brockhaus
  • Munzinger-Datenbanken
  • Duden Basiswisssen Schule
  • Digibib