Buchtipp: “Zuhause kann überall sein”

Bilderbuchtipp zum Thema Flüchtlinge

Die Medien berichten täglich über neue Flüchtlingsströme. Dieses Thema betrifft alle Menschen, auch Kinder. Hier wird ein Bilderbuch vorgestellt, dass bereits Vorschulkindern hilft, sich in die Nöte von Flüchtlingen einzufühlen:

zuhause„Zuhause kann überall sein“ von Irena Kobald und Freya Blackwood erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das mit seiner Tante aus einem Kriegsgebiet flüchtet. In dem neuen Land ist alles fremd für das Mädchen: Sprache, Essen, Tiere und Pflanzen.  Eine alte kuschelige Decke ist abends ihre einzige Rückzugsmöglichkeit und hilft gegen das Heimweh. Eines Tages trifft sie im Park ein gleichaltriges einheimisches Mädchen, das ihr freundlich begegnet. Die beiden freunden sich an, spielen oft gemeinsam. Dabei lernt das Mädchen nach und nach die Sprache und lebt sich allmählich ein.

Dieses Bilderbuch bietet viele Möglichkeiten, mit Kindern über dieses aktuelle Thema ins Gespräch zu kommen. Die einfache Sprache der sensiblen Geschichte ermöglicht einen leichten Zugang.

Das Buch ist im Bestand der Kinder- und Jugendbibliothek in der Gruppe JIV (Bilderbücher) zu finden. Wenn Sie wissen möchten, ob das Buch in der Bibliothek verfügbar ist, klicken Sie bitte hier.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.