Buchtipp: „Was ist denn hier passiert?“

Crossmediales Bilderbuch von Julia Neuhaus und Till Penzek

crossmedialEs gibt sie immer häufiger: crossmediale Kinderbücher. Nach den „LeYo“-Büchern aus dem Carlsen Verlag hat nun auch der Tulipan Verlag ein zum Entdecken und Erzählen anregendes Bilderbuch herausgebracht. Hierbei handelt es sich um textloses Bilderbuch mit anspruchsvollen Bildern. Zu jedem Bild gibt es einen QR-Code, hinter dem sich ein Trickfilm versteckt.

Für die Nutzung erforderlich sind neben dem Buch ein Smartphone oder Tablet, eine kostenlose QR-Code-Scanner-App und eine Internetverbindung. Mit den QR-Codes kann man dann die Zeichentrickfilme auf dem Handy /Tablet ansehen. Der  Trickfilm erzählt die Vorgeschichte zu der jeweilige Bildillustration.
So schwebt z.B. ein mit Graffiti besprühter Astronaut durchs Weltall. Kinder können zusammen mit ihren Eltern ihrer Fantasie freien Lauf lassen und alle möglichen Gründe erfinden bzw. ausspinnen.
Schaut man dann den zugehörigen Trickfilm an, erfährt der Betrachter, dass der Astronaut bei der Reparatur eines Satelliten von außerirdischen Sprayern besprüht wurde.

Die Idee zu diesem Buch stammt von der Buchillustratorin Julia Neuhaus und dem Trickfilmer Till Penzek. Als Eltern zweier Kinder haben sie dieses neue Konzept entwickelt.

Das Buch ist im Bestand der Kinder- und Jugendbibliothek und ist bei den Bilderbüchern (Gruppe JIV) zu finden. Wenn Sie wissen möchten, ob das Buch in der Bibliothek verfügbar ist, klicken Sie bitte hier.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.