Buchtipp des Monats: “Kreuzschnitt” von Oistein Borge

In Saint-Tropez wird der 90jährige Axel Krogh ermordet. In den Rücken des schwerreichen norwegischen Unternehmers hat der Mörder ein Kreuz geschnitten, und er  hat ein kleines Bild eines unbekannten Malers mitgenommen – sonst nichts. Der Osloer Kriminalkommissar Bogart Bull wird zur Unterstützung der örtlichen Kripo nach Frankreich entsandt und hat wenige Tage später 2 Morde aufzuklären: auch Kroghs Tochter Ella ist tot, ihren Rücken “ziert” ebenfalls ein Kreuz. Bei seinen Ermittlungen stoßen Bull und sein französischer Kollege bald auf eíne Verbindung zu einem grausamen Verbrechen während des 2. Weltkriegs …

Der Krimi verbindet die Gegenwart und die Vergangenheit auf eine Weise, dass lange nicht wirklich klar wird, welches Verbrechen 1943 von wem begangen wurde und wie das alles mit dem Mord an Axel Krogh zusammenhängt. Mein Fazit: ein spannender Krimi mit historischem Touch!

Wenn Sie wissen möchten, ob das Buch in der Bibliothek verfügbar ist, klicken Sie bitte hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.